Peter Risch

6. Juni 2018
Peter Risch

ALS ? Sind das nicht die, die sich immer kaltes Wasser über den Kopf kippen!? Das war mein erster Gedanke. Der zweite war, kann halt nicht jeder Krebs haben.

Vielleicht ist es ja was anderes, auch Ärzte irren sich.

Nun ja, in der Charite November 2017 waren alle Unklarheiten beseitigt und die anderen Symptome ergaben einen Sinn.

56 Jahre ist kein Alter, jedenfalls nicht für einen selber!

1961 geboren, Schule, Lehre, Wehrdienst, verheiratet, ein Kind … dann viele Jahre gearbeitet und gesellschaftlich tätig. Immer gerannt für andere nach dem Motto „einer muss es ja machen“, selbstverständlich ehrenamtlich.

Wie geht man nun mit dieser seltsamen Krankheit um war die nächste Frage?

Erstmal abbremsen – zur Ruhe kommen und NACHDENKEN! Für das letzte nimmt man sich zu wenig Zeit und in Zukunft werde ich das ändern. Daran denken das die Diagnose für die Angehörigen genauso belastend ist wie für einen selbst!!!

Nicht jeder muss die Welt verändern!

Die Welt hat sich vor einem gedreht, drehte sich als man da war und wird sich weiterdrehen wenn man nicht mehr da ist!